X Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies.

Verkaufs-, Zahlungs- und Lieferbedingungen

1. Vertragsabschluss
Für alle Verträge, die mit Euroform K. Winkler GmbH, Sand in Taufers abgeschlossen werden bzw. Aufträge, die erteilt werden, gelten die nachstehenden Verkaufs-, Lieferungs- und Zahlungsbedingungen.
Der Käufer erkennt diese Bedingungen mit der widerspruchslosen Annahme unserer Auftragsbestätigung an.
Als Widerspruch gilt nur ein ausdrücklicher schriftlicher deutlich als solcher gekennzeichneter Widerspruch, nicht dagegen die routinemäßige Übersendung anderslautender allgemeiner Geschäfts- oder Einkaufsbedingungen, auch wenn sie der Bestellung zugrunde gelegt werden.
Zusätzlich getroffene Vereinbarungen - abweichend von den hier angeführten Bedingungen - mit unseren Mitarbeitern, Handelsvertretern und Außendienstmitarbeitern haben nur Gültigkeit, wenn sie von uns für den jeweiligen Auftrag schriftlich bestätigt sind.
Ein Auftrag ist für uns dann verbindlich, wenn wir ihn schriftlich bestätigt haben.

2. Liefertermine
Die von uns angegeben Liefertermine verstehen sich ab unserem Werk und werden nach Möglichkeit eingehalten. Diese Termine sind nicht verbindlich und können durch Ereignisse höherer Gewalt, Mobilmachung, Betriebsstörungen in unserem Werk oder in einem Werk eines unserer Lieferanten, Rohstoffmangel, Transportschwierigkeiten und sonstige Umstände - die ohne unser Verschulden eine pünktliche und ordnungsgemäße Lieferung erschweren oder unmöglich machen – verzögert werden. Bei Lieferverzug kann der Käufer vom Vertrag erst zurücktreten, wenn er uns mit eingeschriebenem Brief eine Nachfrist von mind. vier Wochen gesetzt hat. Weitergehende Ansprüche auf Schadenersatz sind ausgeschlossen.
Auf Abruf gekaufte Waren müssen innerhalb von 3 Monaten abgenommen werden, wenn nicht ausdrücklich andere Fristen schriftlich vereinbart sind. Nach Ablauf der Abruffrist sind wir berechtigt aber nicht verpflichtet, die Ware auszuliefern.

3. Versand
Der Versand erfolgt auch bei frachtfreier Lieferung auf Gefahr des Käufers. Werden keine bestimmten Versandvorschriften vom Käufer verlangt, erfolgt der Versand nach unserem Ermessen mit Mitteln, die wir insbesondere in Hinsicht auf eine sorgfältige Beförderung für geeignet finden. Die Ware wird aus Transportgründen teilweise in demontiertem Zustand angeliefert (z.B. Bänke; Pergolas; Fahrradboxen ecc.).

4. Verpackung
Die Verpackung ist im Kaufpreis mit inbegriffen. Bei gewünschten oder notwendigen Spezialverpackungen, wie z.B. für Schiffs- oder Lufttransport, wird diese zum Selbstkostenpreis gesondert in Rechnung gestellt. Die Verpackung wird nur zurückgenommen, wenn sie uns frachtfrei zugesandt wird.

5. Preise
Unsere Preise verstehen sich in EURO ab Werk Sand in Taufers, ausschließlich der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Sie basieren auf unserer derzeitigen Kostenlage mit folgender Maßgabe: Erhöhen oder senken sich die Kosten der Rohstoffe oder anderer die Produktion betreffende Kosten und erfolgt die Lieferung später als drei Monate nach Vertragsabschluss, sind wir berechtigt, einen entsprechenden Kostenzuschlag bzw. -abschlag zum Preis vorzunehmen. Versandkosten werden separat in Rechnung gestellt, immer sofern keine anderweitigen schriftlichen Vereinbarungen getroffen wurden.

6. Zahlungsbedingungen
Die Zahlungsbedingungen und eventuell damit zusammenhängende Sicherheitsleistungen werden bei Vertragsabschluss schriftlich vereinbart. In Ermangelung einer solchen Vereinbarung ist der Kaufpreis bei Lieferung fällig.

Die Kreditwürdigkeit des Käufers wird bei Vertragsabschluss angenommen. Erhalten wir zu einem späteren Zeitpunkt  Informationen, die uns an der Kreditwürdigkeit zweifeln lassen, sind wir berechtigt, per "Nachnahme" zu liefern oder den Vertrag zu kündigen, falls der Käufer nicht in der Lage ist, die erforderlichen Sicherheiten zu erbringen, um die Vertragsbedingungen zu erfüllen.

Bei Zahlungsverzug werden Verzugszinsen berechnet, außerdem werden Mahn- und Inkassospesen in Rechnung gestellt.

Das Zurückhalten fälliger Beträge wegen irgendwelcher Gegenansprüche des Käufers oder aus sonstigen Gründen ist ausgeschlossen.

Die Nichteinhaltung unserer Zahlungsbedingungen entbindet uns von der Verpflichtung zu weiteren Lieferungen.

Alle Zahlungen müssen direkt an die Euroform K. Winkler GmbH, Sand in Taufers, erfolgen. Unsere Handelsvertreter und Außendienstmitarbeiter sind nicht inkassoberechtigt

7. Mängelrügen und Haftung
Sofort erkennbare Mängel (Transportschäden u. ä.) müssen bereits bei Anlieferung auf den Frachtpapieren schriftlich vermerkt werden. Andernfalls kann aus versicherungstechnischem Gründen kein Schadenersatz geleistet werden. Verdeckte Schäden, die keine Transportschäden sind, sind unverzüglich schriftlich anzuzeigen.
Man muss uns die Gelegenheit geben, gemeldete Schäden durch eine von uns beauftragte Person zu prüfen.
Falls die Beanstandungen sich als berechtigt erweisen, haben wir nach unserer Wahl das Recht zur Nachbesserung oder zur Lieferung von Ersatzstücken.
Weitergehende Ansprüche des Käufers insbesondere solche auf Schadenersatz sind ausgeschlossen.
Kleine Maßdifferenzen und Abweichungen von Zeichnungen, Abbildungen oder Beschreibungen, bei RAL- und anderen Farbtönen sowie Abweichungen verschiedener Möbelstücke gleicher Holzart hinsichtlich Struktur und Farbe des Holzes voneinander, sind oft unvermeidbar und beeinträchtigen nicht die Produktqualität. Holz ist ein natürlicher Werkstoff. Daher stellen Holzrisse, Farbunterschiede, Verbiegung oder Vergrauung in Folge von Abwitterung keinen Mangel dar und sind zu tolerieren. Um lasiertes Holz im ungeschützten Außenbereich dauerhaft zu erhalten, empfehlen wir je nach Standort eine Nachbehandlung im Abstand von 1 – 3 Jahren. Solche Fälle berechtigen daher nicht zur Beanstandung.
Für Schäden, die aufgrund unsachgemäßer Handhabung oder Montage des Auftraggebers entstehen sollten, übernehmen wir keine Haftung.
Auf Edelstahloberflächen können durch Nutzung im öffentlichen Verkehrsraum unter bestimmten Bedingungen Rostpunkte bzw. rostähnliche Erscheinungen auftreten (sog. Flugrost). Die Ursache hierfür ist Kontakt mit rostenden und von außen zugeführten Eisenteilen des Umfeldes und nicht das Material selbst. Daher stellt dieses Phänomen keinen Mangel dar.
Bei Rücksendungen ohne vorherige Verständigung und ohne unser ausdrückliches Einverständnis, behalten wir uns vor, die Abnahme auf Kosten des Absenders zu verweigern. Genehmigte Rücksendungen haben einwandfrei verpackt zu erfolgen, um weitere Schäden zu vermeiden.
Gewährleistungen für Farbveränderungen aufgrund witterungsbedingter Einflüsse können wir nicht übernehmen.

8. Eigentumsvorbehalt
Die Ware bleibt bis zu vollständigen Bezahlung unser Eigentum.
Wird die Ware vor ihrer vollständigen Bezahlung weiterveräußert, so tritt der Käufer die aus der Weiterveräußerung entstehenden Ansprüche gegen den oder die Drittabnehmer an uns ab. Die Abtretung erfolgt in der Höhe unserer Forderungen.
Wird nur ein Teil der Ware weiterveräußert, so beschränkt sich die Abtretung an den Teil unserer Forderung, der auf die weiterveräußerte Warenmenge entfällt.

9. Schutzrechte
Es ist nicht statthaft, unsere gesetzlich geschützten Produkte nachzubauen oder nachbauen zu lassen.
Für Lieferungen, die nach eingesandten Mustern oder uns überlassenen Zeichnungen erfolgen, übernimmt der Auftraggeber die Verantwortung gegenüber fremden Schutzrechten. Werden wir in Anspruch genommen, stellt uns der Auftraggeber von diesen Ansprüchen frei.

10. Auftragsstornierung
Wird ein uns erteilter Auftrag vom Käufer storniert bzw. widerrufen, so muss dies innerhalb von 2 Werktagen ab dem Tag seiner Bestellung erfolgen. Geschieht dies nicht innerhalb der vorgenannten 2-Tages-Frist, sind wir berechtigt auf Abnahme der Ware zu bestehen oder mindestens 10% des Auftragswertes als Aufwandspauschale in Rechnung zu stellen. Bei Sonderanfertigungen bzw. –farben müssen wir auf die Abnahme bestehen.

11. Erfüllungsort und Gerichtsstand
Erfüllungsort und ausschließlicher Gerichtsstand ist Bozen. Dies gilt auch für Wechsel- und Scheckverpflichtungen, die im Zusammenhang mit dem Vertrag eingegangen werden.

12. Sonstiges
Allen hier nicht eigens angeführten Punkten liegt das italienische Zivilgesetz als Rechtsgrundlage zugrunde.

Stand: 08_2015