• Tel. +39 0474 678131
  • Kontakt

So verweilt man in Orange


Datum 16. Juni 2020
 

Orange ist eine beschauliche Stadt in der französischen Provence. Bis nach Avignon ist es nicht weit. Nach Marseille und ans Meer auch nicht. Nur eine gute Stunde. Einer der berühmtesten französischen Rotweine, der „Câteauneuf du Pape“, wird in der Nähe von Orange angebaut. Es gibt ein Amphitheater, sogar ein Opernhaus, einen mächtigen Triumphbogen, viele, nette Häuser und knapp 30.000 Einwohner.

Die wiederum lieben nicht nur ihr Städtchen, den guten Wein und das Meer, sondern inzwischen auch ihr „Centre Commercial Les Vignes à Orange“, ein modernes Einkaufzentrum mit einem bunten Branchenmix und seit neustem einer ganz besonderen Attraktion. Denn auf einer Fläche von fast 140 Quadratmetern ist dort eine ganz und gar außergewöhnliche Sitzinsel entstanden.
Großzügige Bankelemente mit aufgesetzten Liegen, integrierten Wasserkanälen aus Inoxwannen, einer nachgerade grandiosen Abend- und Nachtbeleuchtung, Sonnensegeln und Rosetten bei den Aussparungen für die Bäume. Die Unterkonstruktion besteht aus verzinkten und pulverbeschichteten Stahlrohren. Die großzügigen Sitz- und Ruhe-Elemente wurden aus 100% FSC® zertifiziertem Movingui Vollholz gefertigt.

Entworfen vom französischen Architekturbüro CAHUTE Architectes, wurde das großzügige Sitzelement im südtiroler Handwerks- und Familienbetrieb „euroform w“ in Sand in Taufers gefertigt. Dort widmen sich Planer und Konstrukteure seit 50 Jahren intensiv dem Thema Freiraummobiliar. Das Credo der Südtiroler: die Gestaltung des öffentlichen Raumes braucht Platz. Und pfiffige Ideen. Beides wurde im französischen Orange beeindruckend in Einklang gebracht. Der Raum war da. Nun ist er ausgefüllt – ohne überfrachtet zu sein.
Offenbar können die Menschen in Orange gar nicht genug bekommen von so viel Gemütlichkeit. Denn nun sollen wahrscheinlich noch zwei weitere Elemente für die Sitzinsel dazukommen.

>> zum Produkt


Letzte Neuigkeiten